Extrem leiser Kühlschrank / Kühl-Gefrier-Kombination in Wohnküche: Bosch KGN36XI45

Extrem leiser Kühlschrank /in Wohnküche: Bosch KGN36XI45

Ich möchte gerne mein Probleme in den letzten Monaten auf der Suche nach einem leisen, freistehenden Kühlschrank mit euch teilen. Grund hierfür war mein Umzug in eine kleine Einzimmer-Wohnung mit angrenzender offener Küche ohne Kühlschrank. Ich war also auf der Suche nach einer freistehenden Kühl-Gefrier-Kombination die so leise ist, dass ich 5 Meter daneben schlafen kann.

Inhalt

Wer suchet – der findet?

Je mehr ich gelesen habe, desto verwirrter wurde ich. Mein erster Versuch in diese Richtung ging komplett schief. Ich habe mich von den falschen Werbeversprechen und der schönen Optik eines freistehenden Kühlschrank ins Retro-Optik und mit angeblichen 39dB verleiten lassen. Schnelle Lieferung von Amazon, 24h gewartet vor dem ersten Anschließen und dann die Ernüchterung: Verdammt laut. Die kommenden Nächte waren die schlimmsten seit langem. Ende vom Lied? Amazon hat das Gerät ohne Meckern zurück genommen. Nach langer Suche und nach dem Lesen von gefühlt einer Million Rezensionen hab ich mich dann endlich entschieden. Komischerweise gehen die Meinungen bei angeblich extrem leisen Kühlschränken (<35dB) ernorm auseinander. Der eine findent den Kühlschrank super leise, der andere störend laut.

Dies hat meiner Meinung nach mehrere Gründe

Zum einen nimmt jeder Geräusche und Lautstärke unterschiedlich wahr, zum anderen sind es oft auch die unterschiedlichen baulichen Bedingungen die den Schall positiv oder negativ beeinflussen können. Und dann wären dann noch Qualitätsschwankungen zu nenne, die heutzutage aber eher geringer ausfallen dürfen.

Was mir bei der Suche nach dem idealen Kühlschrank aufgefallen ist: Es ist extrem schwer an echte Meinungen zu kommen. Weder im Internet, noch in diversen Elektronikmärkten (S*turn und Media M*rkt) wurde ich ausreichend beraten. Der Verkäufer kennen auch nur die technischen Daten und hat die meisten Geräte noch nicht live gehört.

NoFrost

Mittlerweile gibt es gibt es viele Begriffe und noch mehr Verwirrung. Ich habe mich mit dem Thema Kühlschränke mehr befasst als mir lieb war – ich hatte eher das Gefühl mir ein neues Handy zu kaufen als einen Kühlschrank. Brauche ich diese ganze neuen Technologien? Das hatte man doch früher auch nicht!. Ob man wirklich jeden SchnickSchnack braucht sei dahingestellt, aber auf eines möchte ich nicht mehr verzichten: NoFrost. Das bedeutet, dass der Kühlschrank die Luft im inneren kontinuierlich entfeuchtet, sodass sich im Inneren des Bauraumens kein Kondenswasser und somit kein Frost / Eis mehr sammeln muss. Die Folge ist: Nie wieder abtauen, nie wieder Kondenswasser oder festgefrorenes im Kühlschrank. Ich war ja skeptisch ob das funktioniert – aber es funktioniert wirklich einwandfrei.

Doch Vorsicht: Es gibt NoFrost und LowFrost. Nur mit NoFrost müsst ihr nie wieder abtauen, bei LowFrost müsst ihr weniger abtauen. Wenn schon denn schon – ich wollte NoFrost.

Energieeffizienzklasse A+++

Natürlich musste das Gerät auch den niedrigesten Verbrauch haben, also A+++.

Ein leises Gerät mit NoFrost und A+++ finden

Findet man einen leisen Kühlschrank mit guten Bewertungen, so hat er meist kein NoFrost. Zudem ist es komischerweise so, dass die neueste Generation Kühlschranke von 2018 alle lauter geworden sind. Das mag wohl einerseits an der Energieeffizienzklasse liegen (oft wird das neue Kühlmittel erwähnt das laute Glucksgeräusche machen soll), ich denke aber eher dass der Markt für leise Geräte zu klein ist. Nichts desto trotz habe ich letztendlich den BOSCH KGN36XI45 gefunden der alle meinen Ansprüche gerecht wird. Er ist nicht zu hoch (2m waren mir zu groß), hat A+++ und ist super leise. Der Preis ist aber alles andere als super, trotzdem war ich aufgrund der beschränkten Auswahl quasi gezwungen dieses Gerät zu kaufen.

Bosch KGN36XI45

Über Bewertungen und die Produktseite von Bosch wurde ich auf den KGN36XI45 aufmerksam. Dieser wird als Gerät mit „Super Silent Plus“ beworben. Anders als der lautere und günstigere Bruder, verfügt der KGN36XI45 über einen gedämmten und somit leiseren Kompressor. Zudem hat dieser Kühlschrank die NoFrost Technologie und ist Effizienzklasse A+++. Nachdem der Preis doch recht hoch ist habe ich aber lange gezögert und habe nach Alternativen gesucht, bin aber immer wieder auf den Bosch gekommen. Natürlich gibt es den Kühlschrank im Netz mittlerweile günstiger, ich habe dennoch bei Amazon bestellt da ich somit eine kostenlose Lieferung bis in die Wohnung an den Aufstellungsort (nicht nur an den Bordstein wie bei anderen Anbietern), sondern auch alle Garantieansprüche direkt über Amazon regeln kann. Zudem bietet Amazon eine kostenlose Rückgabe mit Abholung innerhalb der Widerrufsfrist an (sollte der Kühlschrank doch lauter sein als beworben).

Der Kühlschrank ist wirklich flüsterleise, wenn das Display nicht leuchten würde denkt man er ist aus. Wenn es nachts jedoch komplett still ist hört man ein leises Surren und Blubbern wenn der Kompressor an ist. Doch auch dieses Geräusch konnte ich auf ein Minimum reduzieren, und zwar mit einen modernen Akustikschaumstoff hinter dem Kühlschrank.

Akustikschaumstoffe

Ich habe mich dann nach einer Lärmdämmung umgeschaut. Die hörbaren Schallemissionen des Kühschranks kommen nicht von vorne oder von der Seite, sondern von hinten – werden also von der Wand an der der Kühlschrank steht reflektiert und so im Raum verteilt. Akustikschaumstoffe verhindern dies indem sie die Schallenergie umwandeln.
Ich habe mich wieder ausgiebig belesen und letztendlich noch Pyramidenschaumstoff (BasoTect) Dämmmatten gekauft. Wichtig ist dass der Schaumstoff schwer entflammbar ist, nicht zu sehr auffällt (also weiß sein soll) und zudem ausreichend Schall im entsprechenden Frequenzsspektrum absorbiert. All diese Vorraussetzungen erfüllt BasoTect, zudem verfärbt sich dieser Schaumstoff nicht Gelb bei UV-Licht sondern bleibt schön weiß. Einfach an die Wand hinter dem Kühlschrank kleben und fertig. Vier Matten haben gereicht.

Das Ergebnis

Ich war ja sehr skeptisch dass der Schaumstoff eine wirklich starke Lärmdämmung bringen wird, zumal ja „nur“ die Wand an der der Kühlschrank steht beklebt wird. Aber ohne zu Lügen: ich empfinde die Lautstärke um mindestens die Hälfte nochmal leiser. Ich schlafe neben dem Kühlschrank und merke absolut nichts. Ab und zu – wenn der Kompressor angeht – hört man kurz das vorbeschriebene Gluckern, aber das ist sehr erträglich geworden, ich würde es sogar als beruhigend beschreiben. Das Geräusch ist nur für ein paar Sekunden hörbar, danach ist es wieder komplett still. Ich kann diese Kombination aus Kühlschrank und Dämmmatten also absolut jedem empfehlen der Probleme mit der Lautstärke hat.

Über den Author

Emanuel

teilt seine Begeisterung im Bereich Technik, DIY und Hausautomatisierung gerne auf seinem Blog coldcorner.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.