Vorschaubild zu LEAR BTC-01 Test

Test: LEAR BTC-01 Bluetooth Kabel am Sure SE215

Test: LEAR BTC-01 Kabel

Diesmal geht es um ein echtes Nischenprodukt: Das LEAR BTC-01 Bluetooth Kabel für Kopfhörer mit abnehmbaren Kabel. Mit dem Bluetooth Kabel kann man recht einfach und schnell kabelgebundene Kopfhörer mit Bluetooth nachrüsten. Ich habe mich damals zum iPhone 7 Launch intensiv mit dem Thema Bluetooth Kopfhörer auseinander gesetzt und kam zu dem Entschluss, meine vorhandenen SURE SE-215 weiter verwenden zu wollen. Nachdem ich von vergleichbaren Bluetooth Kabeln eher durchwachsene Testberichte gelesen habe, kam ich irgendwann auf die chinesische Website von LEAR. Zum Zeitpunkt des Kaufs habe ich allerdings keinen einzigen Testbericht zu dem BTC-01 gelesen und habe auf gut Glück bestellt.

Gliederung

Technische Daten

Die Features des LEAR BTC-01 lesen sich wie folgt (von der offiziellen Homepage übersetzt)

  • Bluetooth 4.0
  • kann zwei Geräte gleichzeitig verbinden
  • qualitativ hochwertige Kondensatoren der Marke Murata Japan verbaut
  • verschiedene Connectoren (dazu später mehr)
  • qualitativ hochwertiges OFC Kabel aus reinem Kupfer für bessere Signalübertragung und Haltbarkeit
  • symmetrische Signalübertragung (Balanced output) um „Crosstalk“ zu reduzieren und um die Klarheit des Klangs zu verbessern
  • Verstärker Klasse AB mit einer Leistung von 30mW bei 150 ohm
  • integrierter Akku (Lithium Polymer) – 50min laden – über 3h Laufzeit
  • gleichzeitiges Laden und Musikhören möglich
  • integriertes „high sensity“ Mikrofon, z.B. für Telefonanrufe
  • für Mac / Windows PC / Android / iOS

Das Kabel kann man außerdem mit einer Vielzahl verschiedener Connector-Typen bestellen. Hier sind die Auswahlmöglichkeiten

  • 2pin CM
  • MMCX
  • UE TF series
  • Sennheiser IE8/80
  • Audio technica IM series
  • Fitear
  • A2DC (Audio technica LS series)
  • UE OLD CIEM

Ich habe mir, passend zum SURE SE-215 das BTC-01 mit dem MMCX Connector bestellt. Der Preis leigt bei 499 HK$, was zum Zeitpunkt des Testberichts ca 54 Euro entsprachen. Mit der günstigsten Versandmethode kommt man dann auf 672 HK$ (72 Euro). Als Zahlungsart wird leider nur Kreditkarte akzeptiert.

Testbericht

Ich muss sagen dass ich mit der Bestellung relativ lange gezögert habe. Zum einen ist es definitiv kein Schnäppchen, andererseits existieren noch keine Testberichte. Die Daten lesen sich allerdings prima. Nachdem mir der Support über LEAR die letzten Zweifel genommen hatte, habe ich einfach mal bestellt – ich wollte das Kabel unbedingt haben. Nach ca. 7 Tage Wartezeit war es dann erstaunlicherweise auch bei mir – gut verpackt wie auf den Bildern zu sehen.

Das alte Kabel meiner SURE-SE215 einfach ab, das neue dran. Noch kurz voll aufladen und schon kann der erste Test losgehen:

Reichweite: Handy auf den Tisch legen, Musik an und einmal quer durch die Wohnung laufen. Begeisterung pur: Durch 2 Wände, ca 15m Weg dazwischen: Das Signal ist erstaunlich stabil. Im Alltagsbetrieb (Handy in Hosentasche, Zentralstück des BTC unter dem T-Shirt) ist der Empfang immer noch top, allerdings gibt es hier und da ein paar Unterbrecher.

Klang: Irgendwie der selbe Klang wie mit Kabel, nur komischerweise besser. Die Bässe kommen satter rüber, die Höhen wirken natürlicher. An den mittleren Tönen hat sich nichts geändert. Wenn die Musik aus ist, hört man ein leichtes Rauschen. Sobald jedoch die Musik spielt ist dieses Rauschen entweder weg oder absolut nicht mehr hörbar.

Haptik: Das Zentralstück des LEAR BTC-01 beherbergt den Akku, Ladebuchse und die Tasten zum Pause/Ein-/Ausschalten, Lauter/Weiter und Leister/Zurück. Dass das Bauteil aus Plastik besteht stört mich persönlich nicht, dadurch wird das Gewicht gering gehalten. Der Tastendruck könnte besser gelöst sein, ein klein wenig wackelig.

Akku: Der Akku ist das schwächste Glied des ganzen Kabels. Mit „nur“ 3h Akkulaufzeit muss man jeden zweiten Tag ran an die Ladebuchse. In einem englischen HiFi-Forum habe ich gelesen, dass sich LEAR bewusst für den kleinen Akku entschieden hat, damit das Gewicht und die Abmessungen des Kabels möglichst kompakt bleiben. Ich hätte hier auch mit ein paar mehr Gramm leben könnenund dafür die doppelte Laufzeit gerne genutzt.

Connectoren: Großes Lob an die MMCX Connectoren von LEAR. Wie beim original Kabel das beim SURE SE215 dabei war: Perfekter Sitz, nicht zu locker. Hält bombig.

Ohrbügel: Bei dem Set sind außerdem zwei Gummi-Ohrbügel für die Führung des Kabels hinter dem Ohr entlang dabei. Wo das original SURE Kabel einen Draht integriert hat um das hintem am Ohr vorbei zu führen, hat das Kabel von LEAR keine integrierter Verstärkung. Hier klipst man die Gummi-Ohrbügel in schwarz auf das Kabel. Ich persönlich finde das System von LEAR nicht nur angenehmer zu tragen, sondern auch sicherer.

Mikrofon: Das Mikro ist Mittelklasse. Wenn ein Anruf ankommen hört der Gegenüber die ersten 5 Sekunden fast nichts. Erst dann pendelt sich die Lautstärke so ein, dass man einander versteht. Als Notlösung ja, für wichtige und längere Telefonate nicht zu empfehlen.

Besonderheiten bei Bestellungen aus China

Versandzeit: Natürlich muss man zum einen die Versandzeit bedenken. Bei mir hat es erstaunlicher Weise nur eine Woche gedauert, bis ich mein Paket mit DHL geliefert bekommen habe. Daher sind die relativ hohen Versandkosten meiner Meinung nach gerechtfertigt (im Vergleich zum oft kostenlosen Versand von Gearbest, Aliexpress & Co.).

Garantie: Bei Artikeln aus China hat man zwar oft einen Garantieanspruch, allerdings muss man meist die Versandkosten für die Rücksendung selbst zahlen. Da man für den selben Preis ein neues Gerät kaufen kann, erübrigt sich oft die Frage nach Garantie.

CE-Kennzeichen: Artikel aus China haben oft kein CE-Kennzeichen. Der Import ist somit verboten, der Zoll könnte deine Sendung beschlagnahmen.

Abschließende Gedanken

Ich wusste damals nicht, dass das Gerät kein CE-Kennzeichen besitzt und hätte es wohl mit diesem Wissen nie bestellt. Jetzt wo ich das Kabel fast ein Jahr lang jeden Tag verwendet habe kann ich jedoch nicht mehr ohne – der Klang ist Spitze, es ist sehr bequem und die kabellose Bedienung freut mich jeden Tag. Dagegen steht die kurze Akkulaufzeit und die (seltenen) Unterbrecher bei dicker Kleidung.

Alternative: Vor kurzem hat SURE ein eigenes Bluetooth-Kabel vorgestellt, welches man allerdings (zum Zeitpunkt des Artikels) nicht einzeln erwerben konnte, nur in Verbindung mit den SE-215 (Link zum Kabel). Sure gibt die Akkulaufzeit mit 8h an.

 

Über den Author

Emanuel

teilt seine Begeisterung im Bereich Technik, DIY und Hausautomatisierung gerne auf seinem Blog coldcorner.de