Thumbnail für deCONZ

deCONZ: Hue-Bridge auf dem Raspberry Pi emulieren

deCONZ: Hue-Bridge auf dem Raspberry Pi emulieren

Früher oder später wird jeder bei der Planung und Erstellung seines Smarthomes über die Philips Hue Lampen stolpern oder wird die Lampen mal bei Bekannten zu Gesicht bekommen. Ich habe mich sehr lange gegen den recht hohen Preis geweigert, bis ich dann beim Prime Day zugeschlagen habe. An das Hue Gateway können nicht nur die Originale Hue Lampen, sondern auch Lampen von Osram LIGHTIFY oder die Geräte von Dresden-Elektronik verbunden werden. Bei anderen Geräten, die ebenfalls das Zigbee Protokoll verwenden, schaut es hingegen schlecht aus. So funken z.B. die sehr günstigen Xiaomi Aqara Geräte zwar über Zigbee, können aber nicht an die Hue Zentrale angemeldet werden.

Wie ihr in einen meiner letzten Posts gelesen habt, versuche ich derzeit Geräte bzw Bridges zu reduzieren. So habe ich bereits eine CCU2 mittels YAHM auf meinem Raspberry am laufen (Link zum Blogpost). Auf dem selben Raspberry wird seit neuesten auch eine Philips Hue Bridge mittels deCONZ von Dresden Elektronik emuliert. Wie das geht erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Inhalt

deCONZ vs. Original Hue-Bridge (v2)

Vorteile von deCONZ

  • Einsparung eines Gerätes, wenn sowieso ein Raspberry im Netzwerk läuft
  • Änderungen  werden sofort an FHEM übertragen (Rest-API)
  • Mit mehr Herstellern kompatibel (z.B. Xiaomi Aqara)
  • Firmware Update der eigenen Geräte von Dresden-Elektronik Geräte möglich (z.B. FLS-PP - hier gehts zum Testbericht)
  • Perfekte Anbindung in Homekit: Sogar Graphen über Verlaufswerte können angezeigt werden (dazu weiter unten mehr)

Nachteile von deCONZ

  • offizielle HUE App nur mit Einschränkungen verwendbar
  • Installationsaufwand
  • Firmware Update von Hue Komponenten nicht ohne weiteres möglich

Man kann außerdem die offizielle Hue App für iOs oder Android verwenden. Ich habe es mit original Philips Komponenten probiert: funktioniert super. Sobald man allerdings Xiaomi Komponenten hinzufügt stürzt bei mir die App ständig ab.

Hardware für deCONZ

Von Dresden Elektronik gibt es entweder einen USB-Stick (ConBEE: Amazon-Link oder Dresden-Elektronik-Shop) oder ein Aufsteckmodul für den Raspberry (RaspBEE: Amazon-Link oder Dresden-Elektronik-Shop). Ich habe mich für den USB Stick entschieden da die GPIO Pins meines Raspberry’s bereits durch das Homematic Modul belegt sind. Der Stick funktioniert hervorragend. Plug & Play: einstecken und fertig.

Raspberry von hinten mit ConBee USB Stick von Dresden Elektronik

Raspberry mit ConBee USB Stick

Reichweite

Da die einzelnen Zigbee Geräte als Repeater für Signale dienen, ist die Reichweite eher zweitrangig. Trotzdem habe ich einen Test durchgeführt, und zwar mit nur einem Gerät das am Gateway angelernt ist. Dafür habe ich eine E27 Philips Hue Lampe der 3. Generation verwendet. In meinem Test is die Reichweite enorm hoch. Ich konnte über 2 Stockwerke mit dicken Mauern ca 30 Meter weit funken. Der selbe Test mit den Xiaomi Fensterkontakten ergab das gleiche Ergebnis. 

Installation

Es ist ein wenig verwirrend welche Version man jetzt installieren soll. Die Richtige Version ist deCONZ-REST-PLUGIN und umfasst sowohl die Software fürs Betreiben des Gateways, als auch die Phoscon App (ein Userinterface zur Einrichtung der Geräte .. hierzu später mehr). Die offizielle GitHub Seite findet ihr hier: 

https://github.com/dresden-elektronik/deconz-rest-plugin

Um deCONZ-Rest-Plugin zu installieren verbinden wir uns per SSH mit dem Raspberry und führen erst mal ein Update aus

sudo apt update && sudo apt -y upgrade

Dann laden wir uns das deCONZ Package herunter (schaut am besten vorher auf die GitHub Seite ob nicht eine neuere Version bereits verfügbar ist)

wget http://www.dresden-elektronik.de/rpi/deconz/beta/deconz-2.05.16-qt5.deb

Entpacken der Dateien:

sudo dpkg -i deconz-2.05.16-qt5.deb

Installieren:

sudo apt update
sudo apt install -f

Nutzt ihr das RaspBee Aufsteckmodul müsst ihr evtl. noch weitere Änderungen vornehmen:

sudo raspi-config

Dann auf "Interfacting Options" und "Serial"

Bei "Would you like a login shell accessible over serial?" wählt ihr "No" und bei "Would you like the serial port hardware to be enabled?" wählt ihr "Yes"

Autostart von deCONZ

Normalerweise wird der Autostart bei der Installation automatisch angelegt. Falls nicht kann es mit folgendem Befehl aktiviert werden

sudo systemctl enable deconz

Update von deCONZ

Ein Update führst du am besten über das Phoscon Webinterface unter "Gateway" aus.

Phoscon App

deCONZ kommt mit einer eigenen Web-App die sich "Phoscon" nennt und automatisch mit installiert wird. Mithilfe diesem Userinterface kann man alle Einstellungen vornehmen, Lichter und Sensoren anlernen und verknüpfen, Gruppen erzeugen, die Firmware updaten uvm. Dabei ist die App sehr übersichtlich gehalten und bietet zusätzliche Funktionen, die andere Apps nicht haben: So fällt es besonders einfach eine Vielzahl von Tastern und Schaltern mit deinen Lampen/Szenen/Gruppen zu verknüpfen. Phoscon erlaubt z.B. auch die temporäre Deaktivierung eines Bewegungsmelders per Tastendruck (z.B. fürs Bad um den Bewegungsmelder für die Zeit, in der man hinter dem Duschvorhang ist, zu deaktivieren).

Eine weitere Besonderheit ist die tageszeitabhängige Schaltung von Lampen mit oder ohne Bewegungsmelder: Wird keine Bewegung mehr festgestellt kann man einstellen dass das Licht nicht sofort ausgeht, sondern dass graduell gedimmt wird sodass man nicht sofort im Dunklen steht. Dieses Verhalten kann je nach Tageszeit unterschiedlich konfiguriert werden (z.B. nachts wird schneller gedimmt als tagsüber)

Mehr Informationen über die Phoscon-App findest du hier.

Über folgende Adresse kannst du nach Gateways suchen und somit die Adresse für die Phoscon-App ermitteln:

http://www.dresden-elektronik.de/pwa/login.html

Wenn das aber nicht funktioniert kannst du auch direkt die IP Adresse des Raspberrys eingeben um Phoscon aufzurufen:

ip.vom.deconz.gateway/pwa/login.html

Das Standardpasswort zum ersten Login ist: delight

Login Bildschirm für die Phoscon-App

Phoscon Login Screen

Einbinden in FHEM

Die Einbindung des deCONZ Gateways unterscheidet sich nicht von der offiziellen HUE Bridge. Passe den Namen und die IP an und fertig 🙂

define deCONZ HUEBridge ip.vom.deconz.gateway
attr deCONZ httpUtils 1

Mit folgendem Befehl startet man das pairing:

set deCONZ active

Jetzt gehst du in die Phoscon-App und gehst links oben auf die drei horizontalen Striche um das Menü aufzurufen, dann auf "Gateway" und dann unten mittig auf "Erweitert" und klickst auf "App verbinden".

deCONZ Web-Ui mit erweiterten Gateway Einstellungen

deCONZ: App verbinden

Die Lampen und Gruppen automatisch mit angelegt. Willst du zusätzlich noch Sensoren in FHEM verbinden so kannst du das auch sehr einfach bewerkstelligen. Führe hierzu eine Auflistung der angelernten Sensoren mithilfe folgendem Befehl durch:

get deCONZ sensors

Die Auflistung sieht dann in etwa wie bei mir aus:

FHEM Übersicht über die angebundenen Sensoren an der deCONZ / HUE Bridge

FHEM Hue Sensorenliste

Merke dir jetzt die Nummer des Sensors den du einbinden möchtest. Die Nummer stellst du bei folgendem "define" einfach hinten an (wie hier in dem Beispiel für Sensor Nummer 2)

define motion3 HUEDevice sensor 2

Ich habe für den Bewegungsmelder außerdem folgende Attribute vergeben:

attr motion3 alias Bewegungsmelder 3
attr motion3 icon motion_detector
attr motion3 devStateIcon nomotion:motion_detector@green motion:motion_detector@red

Homekit / Homebridge

Dieser Absatz richtet sich nur an Apple Benutzer die Homekit nutzen wollen. Ich nutze hierfür Homebridge und bin mittlerweile sehr zufrieden. Sowohl die Zuverlässigkeit und die Einfachheit der Steuerung möchte ich heute nicht mehr missen. Statt für FHEM eine App zu benutzen habe ich alle Geräte in Homekit eingebunden. Ein weiterer Vorteil für mich ist ganz klar auch die Sprachsteuerung mit Siri. Obwohl ich gerne Amazons Alexa nutze so kommt meiner Meinung an die Heimsteuerung noch niemand an Homekit heran. Siri versteht mich besser beim Dimmen, Farben wechseln oder Temperatur verstellen, beim Jalousien ansteuern und kann besser zwischen den Räumen unterscheiden.

Für deCONZ gibt es ein prima Homebridge-Plugin. Natürlich könnte man die Geräte alle in FHEM einbinden und dann über FHEM an Homebridge übergeben. Ich habe mich aber dagegen entschieden weil es mir einfach zu viel Arbeit war für jedes Gerät mit den Homebridge-Mappings zu ärgern. Für fast alle in deCONZ unterstützen Geräte übernimmt diese Aufgabe nämlich dieses Plugin. Und da die Änderungen in deCONZ sowieso in Echtzeit an FHEM übertragen werden habe ich keine Probleme mit nicht aktualisierten Readings.

Plugin Github

Plugin NPM

Voraussetzung ist eine funktionierende Homebridge auf dem neuesten Stand. Führe am besten vorher ein Update durch:

Check ob ein Update nötig ist:

sudo npm -g outdated

wird nichts angezeigt so sollte alles aktuell sein. Falls nicht führe folgende Schritte aus

Update von NPM auf die neuste Version

sudo npm i -g npm
sudo npm i -g homebridge
sudo npm i -g homebridge-fhem

Jetzt ist unser System aktuell und wir können mit folgendem Befehl das Homebridge Plugin installieren:

Update der Homebridge über NPM

Homebridge Update

sudo npm -g install homebridge-hue

Jetzt müssen wir noch die Homebridge Konfigurationsdatei bearbeiten. Bist du meiner Anleitung zur Installation von Homebridge im Proxmox/Ubuntu Tutorial gefolgt so befindet sich die Konfig-Datei im Ordner /var/homebridge/config.json. Bist du der Anleitung im FHEM Wiki gefolgt so findest du die Datei unter ~/.homebridge/config.json

sudo nano /var/homebridge/config.json

Im Punkt "platforms" fügst du folgende Zeilen ein. Passe hierzu aber deine IP an. Zum besseren Verständnis ein Screenshot wie es aussehen muss wenn du schon eine Platform eingetragen hast (wie z.B. FHEM)

        {
            "platform": "Hue",
            "name": "Hue",
            "host": "192.168.178.81",
            "users": {
            "00212EFFFF022B32": "1465647E66"
        },
            "sensors": true,
            "excludeSensorTypes": [
            "CLIPPresence",
            "Geofence"
        ],
            "lights": true,
            "philipsLights": true,
            "heartrate": 2
        }

Konfigurationsdatei der Homebridge

Homebridge config.json

Speichere und schließe die Datei und starte anschließend die Homebridge mit folgendem Befehl

homebridge

Hinweis: Hast du die homebridge nach meiner Anleitung installiert so musst du noch den Pfad mit angeben, wo die Installation liegt: homebridge -U /var/homebridge

Jetzt gehst du in die Phoscon-App und gehst links oben auf die drei horizontalen Striche um das Menü aufzurufen, dann auf "Gateway" und dann unten mittig auf "Erweitert" und klickst auf "App verbinden".

deCONZ Web-Ui mit erweiterten Gateway Einstellungen

deCONZ: App verbinden

Schaust du jetzt in die Console (SSH) deines Raspberrys wo du gerade die Homebridge gestartet hast findest du folgenden Absatz:

Consolenoutput für die Einrichtung der Homebridge

Homebridge-Hue Einrichtung

Kopiere dir den Username und das Passwort. Jetzt kannst du die Homebridge schließen (Control + C auf dem Mac). Anschließend müssen wir die config.json der Homebridge nochmal bearbeiten und die Logindaten eintragen.

sudo nano /var/homebridge/config.json

Bereits beim ersten Start wurden mir sofort alle angeschlossenen Sensoren angezeigt, sowohl in EVE als auch in der iOs Home App. Der Colorpicker funktioniert tadellos und ich erkenne keine Unterschiede in Punkto Bedienung, Schnelligkeit und Konfigurierbarkeit. 

Richtig interessant finde ich die Umsetzung von Verlaufswerten mit Graphen. Ohne dass ich etwas konfigurieren musste werden mir jetzt in Homekit Graphen für den Termperatur-, Feuchtigkeits- und Luftdruckverlauf angezeigt. Auch genial ist die Funktion einen Temperaturoffset direkt in Homekit umzusetzen oder einige Funktionen gar ganz zu deaktivieren. Schau dir für einen genaueren Blick am besten folgende Screenshots an:

Schlusswort

Für mich ist deCONZ die bessere Hue Bridge, vor allem in Verbindung mit FHEM. Setzt man dazu noch die sehr günstigen Xiaomi Aqara Sensoren ein, so kann man sich viel Geld sparen und hat ein perfekt funktionierendes System. Selbst wenn man nicht mit FHEM arbeitet, so kann man allein durch die Homebridge Anbindung mit den Regeln viel bewerkstelligen. deCONZ wird außerdem aktiv weiterentwickelt und ich bin schon gespannt welche Geräte und Funktionen bald hinzugefügt werden.

Über den Author

Emanuel

teilt seine Begeisterung im Bereich Technik, DIY und Hausautomatisierung gerne auf seinem Blog coldcorner.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Kommentare
Ältester
Neuster Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
4 Jahre zuvor

[…] deCONZ: Hue-Bridge auf dem Raspberry Pi emulieren […]

Thomas Erfurt
4 Jahre zuvor

Hi, sehr gute Anleitung!
Ich habe mir den Raspbee von dresden-elektronik gegönnt um in FHEM Fensterkontakte von Aqara zu benutzen. Mit deiner Anleitung hat auch die config soweit funktioniert. Allerdings ändern sich bei mir nicht die Readings wenn ich den Sensor händisch öffne, der state bleibt immer auf open stehen.
Was muss ich da eintragen, ändern oder sonstwas tun?

Danke schon mal. 😀

Thomas Erfurt
Reply to  Emanuel
4 Jahre zuvor

Hi Emanuel,
danke für deine Antwort, jetzt funktioniert es!
Es hilft halt ungemein wenn man die Richtigen Zahlen eingibt. :-0
Mein Fahler war ich habe sensor 2 eingetragen, es war aber die 3…

Sven
4 Jahre zuvor

Hi, super Anleitung!

Ich habe eine laufende Fhem Hue Bridge Integration mit ein paar Hue und Ikea Lampen. Wenn ich nun auf deCONZ umsteigen möchte stellt sich mir die Frage ob ich die Devices wieder neu anlernen muss sobald deCONZ installiert und als „neue“ Hue Bridge in Fhem angelegt wurde?Oder kann man die alte Config übernehmen … vermutlich nicht weil an der alten Bridge angelernt, richtig?

Danke & Gruss, Sven

Guenth
4 Jahre zuvor

Sehr schöne Anleitung! Mal eine vielleicht doofe Frage. Kann man über deconz ebenfalls auf die HA-Bridge und von dort dann wiederum auf Loxone zugreifen?

Chris
4 Jahre zuvor

Hi, super Anleitung und ich habe endlich eine Möglichkeit die Xiaomi Sensoren zu integrieren und doch nicht teure HomeKit-fähige Sensoren nachkaufen zu müssen.
Vorab habe ich aber noch glatt eine Frage an dich Emanuel:
Lassen sich hiermit auch die IKEA TRADFRI Lampen so einbinden, dass Sie mir in der HomeApp erscheinen? Bisher habe ich meine GU10 Spots von IKEA TRADFRI direkt mit der Hue-Bridge verbunden. So erscheinen mir diese Lampen ja aber nur in der Hue-App und nicht in meiner Home-App. Wenn sich dies hierdurch auch lösen lässt ohne einen eigenen IKEA Gateway zu benötigen wäre das nochmals mehr ein Punkt, dass ich es umsetzen will.

Brauch das ZigBee und HomeMatic Modul die selben PIN Steckplätze am Raspi?

Danke schonmal für deine Infos!

Liebe Grüße
Chris

Chris
Reply to  Emanuel
4 Jahre zuvor

Hey Emanuel,
danke für deine schnelle Antwort!
Dann ist das für mich so, dass es fast sofort erledigt werden muss. 😉
Okay weil ich auch hinsichtlich der Rolladensteuerung noch etwas suche und da ja Homematic sehr weit vorne dabei ist. Nutzt du hier auch etwas? Dann muss ich mich jetzt entscheiden was für ein Teil ich erwerbe und wofür.

lg Chris

Chris
Reply to  Emanuel
4 Jahre zuvor

Ja die Spots funktionieren bisher angelernt an die Hue-Bridge und mit der Hue-App perfekt und sind einiges billiger als die GU10-Spots von Hue selbst. Bin was das angeht bereits jetzt sehr zufrieden. Nur die fehlende Anzeige in der Home App von Apple bzw. auch in der Eve App finde ich schade. Aber das lässt sich ja dann damit lösen.

Rollläden sind bei mir bereits alle elektrisch mit Zeit Schaltuhr. Müsste also nur ein Funkmodul oder Unterputzschalter mit Funkmodul finden die passen und dann funktionieren. Bin einiges am sichten aber noch sehr unentschlossen. Werde aufjedenfall berichten, wenn ich mich entschieden habe und es umgesetzt ist.

Andreas
4 Jahre zuvor

Hallo,
ich richte gerade auf meinem Raspberry PI neben FHEM auch den deCONZ ein.
Bisher hat alle sgeklappt, allerdings hänge ich jetzt fest.
Beim Define in FHEM funktioniert das nur, wenn ich hinter die IP noch :8080 hänge, ansonsten hängt sich FHEM auf.
Ist das aber der richtige Port?
Den danach kommt folgende Meldung wenn ich get active:
Unknown argument active, choose one of delete creategroup deletegroup savescene deletescene modifyscene scene createrule updaterule deleterule createsensor deletesensor configsensor setsensor deletewhitelist touchlink checkforupdate autodetect autocreate statusRequest
Was mache ich falsch?
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ole
4 Jahre zuvor

Hallo und vielen Dank für die Anleitung !
Ich versuche einen Wasser sensor von Aqara einzubinden.
„get deCONZ sensors“ zeigt ihn mir auch an.
mit
„define motion3 HUEDevice sensor 2“ kann ich ihn definieren, aber in fhem
Zeigt er das reading WATER nicht an . Über die REST-API bekomme ich aber
die richigen Values zurück.
Weisst du wie ich das ändern kann ?

Ole
Reply to  Emanuel
4 Jahre zuvor

Vielen Dank. Da habe ich schon mal angefragt … keep you posted

Basti
4 Jahre zuvor

Hallo, super Anleitung, vielen Dank dafür!
Ich plane den Xiaomi Button, sowie den Tür- und Temperatursensor derselben Marke über deCONZ einzubinden. Mein Raspberry Pi läuft headless. Hat jemand Erfahrung mit diesen Sensoren? Ist es möglich diese komplett über die Web App und SSH zu konfigurieren oder muss ich an irgendeiner Stelle die deCONZ GUI öffnen?
Liebe Grüße!

Alois
4 Jahre zuvor

Hallo,

eine Frage, weil ich das ganze noch nicht so 100%ig verstanden habe:
FHEM ist optional und kein muss? Hat jemand auch schon Erfahrung mit ALEXA und der Steuerung der Lampen darüber?
DAnke und Gruß

Tilo
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

Danke für deine super Anleitung.

Kann man den conbee Stick auch in proxmox lcx Container Einbinden?

Gruß Tilo

Tilo
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

danke für dein Kommentar.
Durch deine Beiträge steige ich jetzt von Raspberry Fhem und Jeelink und c2531 auf Proxmox und Conbee stick um.

Der Stick wurde heute geliefert.

Läuft dann FHEM bei dir auf einer VM?
und der Rest auf LXC?

Mein Plan war es für jeden Dienst eine separate LXC anzulegen.

z.B.
eine für MySQL
– Mqtt
– grafana
– test FHEM
usw.

Wie hast du das Realisiert?

Gruß Tilo

Tilo
Reply to  Emanuel
3 Jahre zuvor

Hey Emanuel,

da hab ich gleich ne Frage.
Wie hast du den deCONZ und Conbee stick unter Ubuntu Server zum laufen bekommen? Die Parameter die du für den Raspberry genutzt hast ging bei mir nicht. Es kommt die Meldung die Paket-Architektur (armhf) passt nicht zum System (i386).

Welche Version und Parameter hast du genommen?

Gruß Tilo

Tilo
Reply to  Tilo
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

ich hatte ein brett vor den Kopf gehabt.
Hab den Server jetzt auf 64bit installiert mit den Vorraussetzungen.

sudo apt-get install qt5-default libqt5sql5 libqt5websockets5-dev libqt5serialport5-dev libsqlite3-dev
sudo apt-get install libsqlite3-dev
wget https://www.dresden-elektronik.de/deconz/ubuntu/beta/deconz-dev-2.05.40.deb
sudo dpkg -i deconz-dev-2.05.40.deb

soweit so gut.

mit lsusb wird mir Bus 001 Device 002: ID 0627:0001 Adomax Technology Co., Ltd angezeigt.
Ist das der Conbee stick?

und kann ich dich viel mal persönlich anschreiben?
Vielleicht kannst du mir ja ja bisschen weiterhelfen.
Fühle mich grad wie so ein Dau…..

Gruß Tilo

Tilo
Reply to  Tilo
3 Jahre zuvor

So, ich Dau hab es nach langen hingekommen.
Musste am Mini PC den USB Port wechseln und die richtig quelle nehmen und dann natürlich deconz einmal starten damit ich über die Phoscon App zugreifen kann.

Langsam ernäht sich das Eichhörnchen 😉

Marcel
Reply to  Tilo
3 Jahre zuvor

Ich bekomme das bei mir auf einem NUC mit Ubuntu 14.04 LTS nicht installiert:

libqt5websockets5-dev

Hat jemand eine Idee?

Sven
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

vielen Dank für die Anleitung.
Soweit auch alles gut, jedoch wird mir beim Aufruf der Phoscon Web App nur angezeigt „Bitte warten, während die Suche nach Gateways durchgeführt wird.“ und es kommt nicht die Login-Ansicht.

Woran kann dies liegen?

Beste Grüße

Alexander
3 Jahre zuvor

Guten Morgen
Ich habe FHEM das auf einem Raspberry 3 leuft.Heute habe versucht den deCONZ stick zu instalieren nach deiner anleitung
Leider komme ich nicht weiter weil der USB Stick nicht gefunden wird. Was mache ich falsch?

Stefan
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

Daumen hoch für die Anleitung!!
Ich hab folgende Fragen:
– Über deCONZ können die Xiaomi Aqara Sonsoren gekoppelt werden, oder?
– Du hast deCONZ in FHEM eingebunden als „Hue Bridge“. Funktionieren die drittanbieter Sensoren (z.B. Xiaomi) über dieses Bridge auch in FHEM?
– Ich habe vor deCONZ auf einem Raspberry zu betreiben und dann in openHAB einzubinden. Ich habe aber noch nicht ganz durchschaut ob das funktioniert.

Stefan

Christian
Reply to  Emanuel
3 Jahre zuvor
Sascha Puhl
3 Jahre zuvor

Hi,
vielen Dank für die Anleitung. Der Stick ist wesentlich besser als der cc2531. Leider läuft deconz über den Port 8080. Kansst du mir helfen wie ist das ganze auf einen anderen Port z.B. 090 änder? Da ich auch 8080 ein Apache2 haben möchte.
Unter /usr/bin/deCONZ-autostart.sh habe ich den Port geändert und in fhem habe ich in der DEF hinter die IP 9090 geschrieben, jedohc funktioniert das ganze nach einem Neustart noch nicht. Der Port ist weiterhin belegt.

Sascha Puhl
Reply to  Emanuel
3 Jahre zuvor

Guten Morgen Emanuel,
danke für die schnelle Antwort. ich habe es mir angeschaut. scheint aber noch nicht richtig zu funktionieren zu mindestens bei mir:( kannst du mir vllt. weiterhelfen wie ich alternativ den Port des Apache2 ändern kann? mit „sudo nano /etc/apache2/ports.conf“ kann ich ihn auf z.B. 90 ändern dann wird er auch auf 90 aufgerufen sofern der dienst von deCONZ gestoppt ist. läuft deCONZ aber, lässt sich Apache2 nicht starten. mit „sudo netstat -tulpn | grep :443“ kommt bei mir folgendes „tcp 0 0 0.0.0.0:443 0.0.0.0:* LISTEN 326/deCONZ“
eigentlich möchte ich vom Internet aus via dynDNS von von meiner Strato-Domain auf den Apache zugreifen, der dann auf meine FHEM Instanz weiterleitet. Jedoch möchte ich auch den deCONZ Stick nutzen, da ich ihn wesentlich besser als den CC2351 mit mqtt2zigbee finde.

Carsten
Reply to  Sascha Puhl
3 Jahre zuvor

Hi,
läuft systemd? Dann kannst Du den Port hier ändern: /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/deconz.service
# vi /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/deconz.service
# systemctl daemon-reload
# systemctl restart deconz

Andre
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

ich habe deCONZ nach deiner Anleitung installiert, aber deCONZ startet nicht automatisch und was viel viel schlimmer ist, sobald ich deCONZ gestartet habe, kann ich keine Komponeten meiner Homematic mehr steuern, starte ich den Raspberry dann neu und lasse deCONZ aus, kann ich ganz normal meine Homematic Komponenten steuern, hast du eine Idee was ich falsch gemacht habe?
Welche Infos brauchst du genau?

Grüße

Stephan
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,
habe versucht das RaspBee Modul zum laufen zu bringen, bekomme aber wenn ich das Passwort „delight“ eingebe im Browser die Meldung „Verbindung fehlgeschlagen“.
Verwende als Betriebssystem openhabian und den RP 3. Kannst Du mir sagen was ich machen muss, das es auch unter openhabian funktioniert?

Danke vorab!

Gruß Stephan

Carsten
Reply to  Emanuel
3 Jahre zuvor

Hi,
Passwort ist nicht mehr, man wird beim ersten Anmelden nach einem neuen Passwort gefragt welches man selbst setzten muss.

Stephan Menze
Reply to  Emanuel
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

mittlerweile bin ich einen Schritt weiter und kann Lampen suchen.
Allerdings findet er meine Philips Hue Glühbirne nicht. Habe sie ganz normal in einer Lampe und eingeschaltet.

Hast Du eine Idee woran das liegen kann?

Gruß Stephan

Chris
3 Jahre zuvor

Hallo,

super Anleitung vielen Dank.
Habe nur eine kleine Frage. Kann man beispielsweise Temperaturwerte direkt zur Homematic ccu2 übermitteln, oder ist dies leider nicht möglich ?

Gruß Chris

Lars F.
3 Jahre zuvor

Hi,

ich habe eine Frage zu dem Thema. Ich betreibe zur Zeit einige Tradfri Lampen über das Ikea Gateway. Kann ich die deConz Lösung parallel dazu aufbauen, oder muss ich mich für Tradfri Bridge oder deConz entscheiden? Wäre schön, wenn ich gerade zu Beginn beide Gateways parallel nutzen kann, um das Ganze erst einmal zu testen.

Der Grund für deConz ist, dass gerade einige Xiaomi Bewegungsmelder und Fensterkontakte unterwegs sind, und ich diese auch gerne mit den Tradfri Lampen zusammen in einer Steuerung hätte.

Viele Grüße,
Lars

Viele Grüße,
Lars

Max
3 Jahre zuvor

Wenn ich in der Phoscon App auf „App verbinden“ gehe, kommt din der Homebridge folgendes:

[2019-1-23 11:43:56] [Hue] deCONZ: set homekit link from 0 to 1
[2019-1-23 11:44:56] [Hue] deCONZ: set homekit link from 1 to 0

was mache ich falsch?
Habe verschiedenes in der Config probiert, User so wie in deinem Beispiel, leerer User und PW („“: „“), und komplett leerer Users Eintrag.
Immer gleiches Verhalten.

Kann es daran liegen, dass ich noch keine ZigBee Geräte verbunden habe mit der Phoscon App?

Vielen Dank!

lg, Max

Martin
3 Jahre zuvor

Hallo,
ich habe das Vorschaltgerät FLS-PP lp.

Das ganze läuft bei mir über einen RasperryPi verbunden mit dem ConBee Stick was auch sehr gut funktioniert.

Ich habe das Gerät über den deConz Adapter in ioBroker eingebunden und würde nun auch gern die Farben in meiner ioBroker Visualisierung ändern aber da komme ich nicht weiter.

Kann mir jemand sagen welches Widget ich nehmen soll bzw. welche Datenpunkte eingetragen werden müssen?

Grüße
Martin

Olaf
3 Jahre zuvor

Hallo,
ich würde gerne die Xiaomi Sensoren ohne Xiaomi Server nutzen und bin auf diesen Thread von dir gestoßen. Nun über ich, deconz in Kombination mit FHEM, openHab oder CCU zu nutzen. Meine Frage nun: brauche ich dafür zwei Raspberrys (1x Gateway, 1x FHEM o.ä.) oder kann das auf einem laufen?

Viele Grüße
Olaf

Ralf
3 Jahre zuvor

Hallo,

habe den raspbee und FHEM mit deCONZ laufen. Nun habe ich hier zwei WXKGL02LM (xiaomi) über Phoscon eingebunden. Dort werden mir ja leider nur drei mögliche Schaltungen angeboten (Taster 1 bzw. zwei und beide drücken). Der Taster kann ja aber noch mehr. Doppelklick, langer klick usw. In FHEM bzw. IObroker sieht man ja wunderbar die Zustände (state 1002, 2002 insgesamt 8). Ich würde diese natürlich auch gern nutzen, ist dies überhaupt möglich?

Hannes
3 Jahre zuvor

Hallo Emanuel,

ich habe ein Problem mit dem Anmelden in der Phoscon App. Nach einigem probieren sehe ich nun mein ConBee Stick als Phoscon-GW mit der IP-Adresse des RaspPi. Allerdings kann ich mich nicht anmelden, das Standardpasswort delight ist angeblich falsch. Ich hatte mich noch nie angemeldet und somit auch das Passwort noch nie geändert. Ein Passwort zurücksetzten klappt auch nach einem Restart nicht.
Ich betreibe wie du auch das Funkmodul für die piVCCU3 auf einem Openhabian. Ich vermute, dass es einen IP-Konflikt zwischen CCU und ConBee gibt, da ich mit http:///index.html oder /login.html zu einem Fehler mit „NOT FOUND“ geleitet werde, bei dem der Tab das Symbol der Homematic CCU zeigt.
Kennst du diesen Fehler oder hast eine Idee wie ich ihne beheben kann?

Vielen Dank!

vg

Hannes

Hannes
3 Jahre zuvor

Hallo,
leider ist mein letzter Kommentar nicht erschienen, deshalb nochmal.
Ich habe auf einem RasPi 3B+ Openhab und piVCCU3 unter einem Openhabian laufen. Nun habe ich wie in deiner Anleitung den ConBee versucht zu installieren. Allerdings wird er nicht erkannt. Solang piVCCU läuft erkennt die WebUi einen Phoscon-GW unter der IP des Pi, eine Anmeldung mit dem Standardpasswort schlägt fehl, sowie ein reset. Wenn ich piVCCU stoppe, wird kein Gateway mehr erkannt.
Hast du noch einen Tipp, woran es liegen kann?

Vielen Dank!

vg Hannes

Hannes
Reply to  Hannes
3 Jahre zuvor

Hi,
ich habe es endlich zum laufen gebracht. Anbei die Anleitung für andere Bastler mit dem selben Problem.
#Erklärung:
Wie ich bereits vermutete, haben sich piVCCU und der deCONZ Gateway auf dem gleichen Port blockiert. Dies kam davon, dass ich meinen RasPi via Wlan betreibe und die Ports für piVCCU in den Container gebridged werden. (Siehe: https://github.com/alexreinert/piVCCU/blob/master/docs/setup/wlan.md)
In diesem Fall betraf es den Standart-Port 80. Daher wurde die Webseite von Phoscon auf die piVCCU gebridged und kam nie beim eigentlichen Gateway an.

#Lösung:
In der Config von deCONZ muss der Port manuell in deconz.service geändert werden!
-> cd /lib/systemd/system
-> sudo nano deconz.service
-> change: –http-port=
-> reboot
Beachte: die Phoscon App erreicht man nun über http://:/pwa

vg Hannes

PS: Sry für den doppelten Kommentar, habe den ersten über eine Woche lang nicht online gesehen und deshalb nochmal geschreiben.

Stefan Riese
3 Jahre zuvor

Hast du eigentlich mal versucht deCONZ unter Proxmox in einem LXC laufen zu lassen? Ich scheitere gerade daran den Conbee in den LXC durchzureichen.

Eric
3 Jahre zuvor

Hallo,
ich habe mir einen Conbee zugelegt, damit ich im FHEM die Aqara Sensoren verwenden kann. Jedoch scheitere ich schon an der Installation.
Bei mir wird folgendes angezeigt.

dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von deconz:
deconz hängt ab von libqt5widgets5; aber:
Paket libqt5widgets5 ist nicht installiert.
deconz hängt ab von libqt5gui5; aber:
Paket libqt5gui5 ist nicht installiert.

kann mir jemand helfen?

Gruß Eric

3 Jahre zuvor

Ich hab mir das fertige Raspberry Image mit Homebridge von der Phoscon Seite geladen. Alles via Phoscon eingerichtet und dann mein iPhone mit der Homebridge verbunden. Das klappt alles jedoch sieht das alles bei mir anders aus. Mein Hue Motion Sensor wird aufgeteilt. Einmal für Temperatur und einmal für Beleuchtung (Lux). In keinen von beiden wird mir ein Graph angezeigt. Ich habeauch keinen Schalter um ihn zu deaktivieren. Ganz oben erscheint ein Text: Dieses Gerät ist nicht zertifiziert und funktioniert evtl. nicht zuverlässig mit Homekit.

https://phoscon.de/de/conbee2/sdcard
Vom 15.04.2019

tom
2 Jahre zuvor

Hi, eine vielleicht dumme Frage: Wo stecke ich den Conbee Stick hinein? Mein USB CUL steckt im Raspberry Pi, meine Z-Wave Modul direkt auf der Plantine des Rasberry …. Wenn eine IP benötigt wird, dann kommt aus meiner Sicht nur das Modem in Frage, oder?

YVes
2 Jahre zuvor

Hallo,

Vielen Dank für deine Anleitung, war sehr Hilfreich und mein Deconz läuft recht stabil die letzten Wochen.

Hat es aber jemand auch geschafft, die offizielle Hue Sync App z.b. für Windows mit der Bridge zu verbinden?

Viele Grüße Yves

Thilo
1 Jahr zuvor

Hallo Emanuel,

eine wirklich schön gemachte Anleitung!

Anscheinend hast Du ja in dem genannten Beispiel ein HM-MOD-RPI-PCB für Homematic und den ConBee USB-Stick gleichzeitig am raspberry. Das sollte ja auch gehen, da das HM-MOD-RPI-PCB am UART betrieben wird und der Conbee am USB.
Bei mir funktioniert auch die Homematic und FHEM seit Jahren sehr stabil. Jetzt habe ich mir den ConBee II zugelegt, um auch zigbee, z.B. aqara Sensoren nutzen zu können. Es läuft auch: guter Empfang und die Sensoren werden in FHEM geloggt. 🙂
Allerdings, so bald ich dafür deConz starte, bekommt FHEM keine Verbindung mehr zu HM-MOD-RPI-PC. 🙁
In den Kommentarten hatte ein Andre solch ein Problem anscheinend auch gehabt – leider ist aber keine Lösung zu sehen.
Auf dem raspberry scheint schnittstellentechnisch alles richtig eingestellt – der HM-MOD-RPI-PC läuft ja auch problemlos – wenn deConz nicht läuft. Irgendwie scheint die deConz SW die Verbindung zwischen FHEM und HM-MOD-RPI-PC zu kappen.

Hast Du eine Idee dazu?

Grüße,
Thilo

Simon
1 Jahr zuvor

Ich danke ebenfalls für die Anleitung, aber habe ein Problem mit meinen älteren Living Colors Leuchten von Philips (2.Gen mit Touch FB). An der alten Hue Bridge 1.Gen lassen diese Leuchten sich problemlos einbinden und werden auch gefunden. Bei Phoscon werden sie nicht gefunden, trotz Reset der Leuchten. Hat jemand eine Idee wie man das hinbekommen kann? Möchte Aquara Sensoren, Schalter und Osram Leuchten mit den Philips Leuchten kombinieren.

Danke und frohe Festage!

Ewald
1 Jahr zuvor

Hallo Emanuel,
danke für Deinen hervorragenden Beitrag!
Ich habe eine Lösung gesucht, mit Hilfe des Conbee2-Sticks Zigbee an eine CCU3 zu bekommen. Mit Hilfe Deiner Beschreibung habe ich den Conbee, der noch auf meinem WIn10-Rechner läuft, mit Homematic verbunden. Ich kann nun von der CCU3 aus eine Lidl-Steckdose ansteuern. Ich möchte als Nächstes meine CCU3 auf RaspberryMatic umrüsten und den Conbee per USB-Verlängerung direkt an die CCU3/RaspberryMatic anschließen.
Hast Du in dieser Richtung Erfahrung?
Danke Dir vorab
Ewald

Schaebse
1 Jahr zuvor

Hallo
wirklich eine tolle Arbeit.
Ich würde hier bitte etwas Hilfe gebrauchen.
Rpi, deconz und FHEM soweit installiert.
Die Paarung con deconz und fhem gelingt mir aber nicht. ich gebe mit define die Adresse meines raspi in fhem ein.
Ich habe ja keine extra huebridge und das deconz läuft ja auf dem raspbi ?
es wird dann ein device angelegt. diese spring jedoch entweder auf initalize oder auf active.
In beiden Stati kann ich mit phoscon nicht paaren. Die verstehen sich einfach nicht.
Hättest Du mir einen Tip ?
Danke
Schaebse